Hilfe auf Knopfdruck

OSMA bietet mit seinen Notrufsystemen Sicherheit für Nutzer und Betreiber - zu jeder Tages- und Nachtzeit ist Hilfe bei Bedarf nur einen Knopfdruck entfernt.

Sie befinden sich hier: Startseite | Notruf | Grundlagen

Grundlagen

Innerhalb von 30 Minuten nach einem Aufzugsnotruf sollen laut §12 Abs. 4 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) „sachgerechte“ Befreiungsmaßnahmen eingeleitet worden sein. Dieses Limit unterbieten wir gerne und sachgerecht – auch wenn wir mit Blick auf die OSMA-Qualität erfreulich selten auf die Probe gestellt werden.

Im Juni 2015 trat die novellierte Betriebssicherheitsverordnung in Kraft. Seither schreibt der Gesetzgeber ein eigenes Fernnotrufsystem für jede Aufzuganlage vor. Das Zwei-Wege-Kommunikationssystem muss im Fall eines Notrufs eine Sprechverbindung zu einer 24/7-besetzten Zentrale herstellen.

Den neuesten Technikstand müssen ab dem Jahr 2020 nicht nur die Betreiber älterer Anlagen ohne Notruffunktion implementieren. Sogar bestehende Notruflösungen wie Nachtglocke oder Klingel müssen die Betreiber auf den neuesten Stand bringen. Neben der geforderten zwei-Wege-Kommunikation müssen sie sämtliche Notruffunktionen wie eine Notbeleuchtung, Piktogramme und einen Notruftaster im Kabinentableau integrieren. Damit gilt sukzessive für alle Aufzüge der seit mehr als zehn Jahren maßgebliche gesetzliche Standard für Neuanlagen.

Als Betreiber einer überwachungsbedürftigen Anlage sind Aufzugsbetreiber mit Arbeitgebern und deren Produktionsmitteln gleichgestellt. Versäumen die Aufzugsverantwortlichen ihre Pflicht, drohen daher schon während der Übergangsfrist haftungsrechtliche Konsequenzen. Bleibt also künftig der Aufzug stecken und wird der Notruf nicht umgehend weitergeleitet, können die betroffenen Aufzugsnutzer bereits vor dem Jahr 2020 Schadensersatzforderungen geltend machen.

Wir von OSMA empfehlen: Wahren Sie alle Fristen, erhöhen Sie die Betriebssicherheit Ihres Aufzugs und verringern Sie Ihr Haftungsrisiko. Die beste OSMA-Lösung für Ihren Aufzugsnotruf erklärt Ihnen unser OSMA-Ansprechpartner aus Ihrer Region.

Notrufnummer: 0800 - 67 62 100


Downloads